Praxis für Naturheilverfahren und Sportheilkunde

Hexenschuss - ganzheitlich betrachten & behandeln

Unter einem Hexenschuss versteht man einen plötzlich einschießenden Schmerz im Bereich der Lendenwirbelsäule. Da sich der Schmerz oftmals bei bestimmten Bewegungen oder Stellungen verschlimmert, nehmen viele Betroffene eine nach vorne gebeugte Schonhaltung ein. Im medizinischen Fachjargon wird der Hexenschuss auch als „Lumbago“ bezeichnet.

Hexenschuss – Ursachen

Nicht selten wird ein Hexenschuss durch eine unkontrollierte Bewegung ausgelöst, wie dies häufig beim Anheben eines Gegenstandes oder beim ruckartigen Aufstehen aus dem Bett der Fall ist. Die Ursachen für einen Hexenschuss können jedoch vielfältig sein. 

Auch ein akuter Bandscheibenvorfall im Bereich der Lendenwirbelsäule kann ebenfalls mit plötzlich einschießenden Schmerzen einhergehen, ist jedoch selten die Ursache für einen Hexenschuss. 

Häufig ist ein Hexenschuss auf ein muskuläres Ungleichgewicht - bedingt durch permanente Fehlhaltung oder Fehlbelastung - zurückzuführen. Auch eine unzureichende Bewegung kann eine Rolle spielen und zu einem muskulären Ungleichgewicht beitragen.

So weisen Menschen die einer sitzenden Tätigkeit im Büro nachgehen, oftmals eine Verkürzung des Hüftbeuger-Muskels (Musculus Iliopsosas) auf. Beim Versuch, diese Fehlspannung auszugleichen, geraten die physiologischen Gegenspieler (gesäß- und rückenstreckende Muskulatur) vermehrt unter Zug und drohen dauerhaft überlastet zu werden. Schmerzhafte Verspannungen sind nicht selten die Folge.

Neben einem muskulären Ungleichgewicht kommt ein eingeklemmter Nerv als Hexenschuss-Verursacher ebenso in Frage, wie eine Blockierung von Wirbelgelenken - häufig auch in Kombination miteinander.

Aber auch Faktoren wie eine angeborene oder erworbene Beinlängendifferenz oder Übergewicht können das Auftreten eines Hexenschusses begünstigen.

Hexenschuss - behandeln & nachhaltig lindern

Die Möglichkeiten, um einen akuten Hexenschuss zu lindern, sind vielfältig. Massage- oder Wärmeanwendungen tragen zwar oftmals zu einer allgemeinen Besserung bei, langfristig ist es jedoch wichtig, die zugrundeliegenden Ursachen für einen Hexenschuss - meist ein muskuläres Ungleichgewicht, eine Fehlhaltung oder ein ungünstiges Bewegungsmuster – nach Möglichkeit zu beheben.

In meiner Praxis habe ich hierzu – neben alternativen Therapieverfahren, wie beispielsweise die von mir angebotene Akupunktur oder Neuraltherapie - basierend auf meiner langjährigen Erfahrung als Heilpraktiker und Fitnesstrainer, ein ganzheitliches Bewegungskonzept entwickelt.

Nur zur Verdeutlichung, die Akupunktur wird von der WHO anerkannt, die Neuraltherapie dagegen nicht, obwohl sie auch von vielen Ärzten betrieben wird. 

Dieses ist so konzipiert, dass wir auf Basis einer individuellen Gesundheits- und Bewegungsanalyse im ersten Schritt die Ursachen für Ihren Hexenschuss genauer betrachten.

Nachfolgend erstelle ich für Sie Ihren persönlichen Bewegungsplan. Dieser enthält zum Beispiel ganz spezifische, auf Sie zugeschnittene Übungen, mit denen nicht nur verspannte Muskeln gedehnt, sondern zu schwache Muskeln auch gezielt gekräftigt werden. Somit stellen wir vielfach das muskuläre Gleichgewicht wieder her.

Ganz wichtig: Oft tragen Gewohnheiten oder ungünstige Bewegungsmuster zur Entstehung von einem Hexenschuss bei. Diese identifizieren wir gemeinsam und ersetzten sie durch funktionell und physiologisch korrekte Bewegungsabläufe. Nur so können wir langfristig sicherstellen, dass der Hexenschuss nicht wiederkehrt.

Sie möchten eine ganzheitliche Behandlung zur Linderung Ihrer Rückenschmerzen?

Vereinbaren Sie hierzu gerne einen Behandlungstermin in meiner Praxis. 

David Stein anrufenAnrufen David Stein mailenE-Mail

David Stein mailenTermin

Ihr David Stein

Sie möchten mehr über weitere Beschwerdebilder des Rückens erfahren?

David Stein

Praxis für Naturheilverfahren - Sportheilkunde

Luisenstraße 2-4
56170 Bendorf

0261 88966449

0171 4105249

E-Mail

Terminvereinbarung