Praxis für Naturheilverfahren und Sportheilkunde

ISG-Syndrom – ganzheitlich betrachten und behandeln

Treten Schmerzen im Bereich des unteren Rückens bzw. der Lendenwirbelsäule auf, so könnten diese auf ein sog. „ISG-Syndrom“ zurückzuführen sein.

ISG ist die Abkürzung für Iliosakralgelenk (Kreuzbein-Darmbein-Gelenk). Hierbei handelt es sich um ein Gelenk, das die Wirbelsäule mit dem Becken verbindet und durch starke Bandstrukturen gesichert ist. Aufgrund seiner verbindenden und zugleich stabilisierenden Eigenschaften, weist das ISG-Gelenk nur wenig Beweglichkeit auf.

Anatomie Becken

Schmerzen, die im Rahmen eines ISG-Syndroms auftreten, nehmen im Tagesverlauf meist an Intensität zu, und sind besonders schmerzhaft beim Aufrichten oder Drehen des Rumpfes sowie dem Heben von schweren Gegenständen. Die Schmerzen können aber auch ausgehend vom unteren Rücken über das Gesäß und die Oberschenkelrückseite bis zum Knie ausstrahlen. Die ausstrahlenden Schmerzen ähneln denen, die bei einem Bandscheibenvorfall auftreten können.

ISG-Syndrom – Ursachen

Für die Entstehung eins ISG-Syndroms können zwar verschiedene Ursachen wie beispielsweise Übergewicht oder ein Trauma (Unfall) in Frage kommen, oftmals jedoch wird dieses durch ein muskuläres Ungleichgewicht, welches u.a. auf Fehlbelastungen (beispielsweise vermehrtes Sitzen), eine unzureichende Bewegung oder eine Beinlängendifferenz zurückzuführen ist, hervorgerufen.

Dadurch werden nicht nur die Bandstrukturen des ISG-Gelenkes dauerhaft vermehrt Druck- sowie Zugbelastungen ausgesetzt, auch die Gelenkflächen werden vermehrt belastet, sodass diese sich gegeneinander bewegen und dabei blockieren bzw. verkanten können. Reibungen sowie starke Schmerzen sind die Folge.

ISG-Syndrom - behandeln & nachhaltig lindern

Die Auswahl an Möglichkeiten, um Rückenschmerzen zu lindern, die durch ein ISG-Syndrom hervorgerufen werden, ist groß. Langfristig ist es jedoch wichtig, die zugrundeliegenden Ursachen für ein ISG-Syndrom - meist ein muskuläres Ungleichgewicht, eine Fehlhaltung oder ein ungünstiges Bewegungsmuster – nach Möglichkeit zu beheben.

In meiner Praxis biete ich hierzu – neben alternativen Therapieverfahren die zur Schmerzlinderung dienen, wie beispielsweise Akupunktur oder Neuraltherapie - basierend auf meiner langjährigen Erfahrung als Heilpraktiker und Fitnesstrainer ein ganzheitliches Gesundheitscoaching an.

Dieses ist so konzipiert, dass wir im ersten Schritt auf der Basis einer individuellen Haltungs- und Bewegungsanalyse die Ursachen für Ihr ISG-Syndrom genauer betrachten.

Nachfolgend erstelle ich für Sie Ihren persönlichen Bewegungsplan. Dieser enthält zum Beispiel ganz spezifische, auf Sie zugeschnittene Übungen, mit denen nicht nur verspannte Muskeln gedehnt, sondern zu schwache Muskeln auch gezielt gekräftigt werden. Somit stellen wir vielfach das muskuläre Gleichgewicht wieder her.

Ganz wichtig: Oft tragen Gewohnheiten oder ungünstige Bewegungsmuster zur Entstehung eins ISG-Syndroms bei. Diese identifizieren wir gemeinsam und ersetzten sie durch funktionell und physiologisch korrekte Bewegungsabläufe. Nur so können wir langfristig sicherstellen, dass ein ISG-Syndrom nicht wiederkehrt.

Sie möchten mehr über mein ganzheitliches Gesundheitscoaching erfahren?

David Stein anrufenAnrufen David Stein mailenE-Mail

David Stein mailenTermin

Weitere Informationen hierzu finden Sie auch unter gesundheitscoach-stein.de

Ihr David Stein

Sie möchten mehr über weitere Beschwerdebilder des Rückens erfahren?

David Stein

Praxis für Naturheilverfahren - Sportheilkunde

Luisenstraße 2-4
56170 Bendorf

0261 88966449

0171 4105249

E-Mail

Terminvereinbarung

Patienten-
Stimmen