Praxis für Naturheilverfahren und Sportheilkunde

Orthomolekulare Medizin

Der Begriff "Orthomolekulare Medizin", in der wortgetreuen Übersetzung: "Die Medizin der richtigen Moleküle", geht auf den Biochemiker und Nobelpreisträger Linus Pauling zurück.

Er war der Annahme, dass der menschliche Organismus für die Erhaltung der Gesundheit auf zahlreiche Nährstoffe angewiesen ist, die in einer spezifischen Relation und Konzentration vorliegen müssen. Hierzu gehören u.a. Vitamine, Mineralstoffe, Amino- sowie Fettsäuren.

Aufgrund dieser Tatsache wird die Orthomolekulare Medizin auch oftmals als Vitalstoff- oder Mikronährstofftherapie bezeichnet.

Krankheiten aus Sicht der Orthomolekularen Medizin

Krankheiten aus Orthomolekularer Sicht entstehen insbesondere dann, wenn ein Ungleichgewicht an Vitalstoffen im menschlichen Körper vorliegt.

So können Faktoren wie beispielsweise das Alter, die Ernährungsweise sowie Umweltfaktoren den individuellen Vitalstoffbedarf erheblich beeinflussen. Zudem weisen Menschen die vermehrt unter körperlicher oder seelischer Anspannung stehen, sportlich sehr aktiv sind, ebenso wie Schwangere und Stillende oftmals einen erhöhten Bedarf auf. 

Des weiteren können sich entzündliche Prozesse im Magen-Darm-Trakt sowie ein Mangel an Verdauungssäften negativ auf die Aufnahme von Nährstoffen auswirken und somit zu einem Ungleichgewicht an Vitalstoffen führen.

Kurz gesagt, ein Ungleichgewicht an Nährstoffen ist meist eine Kombination aus einer zu geringen Zufuhr einerseits und einem gleichzeitig erhöhten Bedarf anderseits.

Da unser Organismus über ausreichende Kompensationsfähigkeiten verfügt, äußert sich ein Mangel an Mikronährstoffen meistens jedoch nicht gleich, sondern es handelt sich hierbei oftmals um einen schleichenden Prozess.

Indikationen für eine Orthomolekulare Therapie

Folgende Beschwerdebilder behandele ich in meiner Praxis, die positiv durch eine gezielte Mikronährstofftherapie unterstützt werden können. 

Orthopädische Beschwerdebilder & Rheumatische Erkrankungen

  • Arthritis
  • Arthrose
  • chronische Polyarthritis
  • Fibromyalgie

Beschwerden / Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

  • Histamin Intoleranz
  • Leaky-Gut-Syndrom
  • Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Morbus Crohn & Colitis ulcerosa
  • Reizdarm-Syndrom
  • Sodbrennen & Reflux

    Allergische Beschwerden & Erkrankungen der Haut

    • Akne
    • Allergien & Heuschnupfen
    • Ekzeme (z.B. Neurodermitis)
    • Psoriasis (Schuppenflechte)

    Erkrankungen der oberen & unteren Atemwege

    • Allgemeine Erkältungssymptome (wie z.B. Halsschmerzen) 
    • Infektanfälligkeit
    • Herpes simplex

    Individuelle Mikronährstofftherapie

    Die Art der Vitalstoffe die unser Organismus benötigt ist zwar für alle gleich, jedoch müssen die Mengen in denen wir sie benötigen, nicht zwangsläufig für jeden Menschen dieselben sein.

    Daher richtet sich die Behandlung mit Nährstoffen in meiner Praxis nach ihrem individuellen Bedarf. Dieser ergibt sich aus dem persönlichen Lebensstil, der Art der Ernährung, vorhandenen Risikofaktoren wie z.B. Rauchen sowie bereits bestehender Erkrankungen. Komplementiert wird dieser durch eine gezielte Laboruntersuchung.

    Sie wünschen eine gezielte Behandlung mit Mikronährstoffen?

    Vereinbaren Sie hierzu gerne einen Termin in meiner Praxis in Bendorf bei Koblenz.

    David Stein anrufenAnrufen David Stein mailenE-Mail David Stein mailenTermin 

    Ihr David Stein 

    Diese Vorstellung wird von weiten Kreisen der Evidenzbasierten Medizin, auch Schulmedizin genannt und Ernährungslehre nicht geteilt. Die Orthomolekulare Medizin polarisiert, das muss man an dieser Stelle erwähnen. Valide wissenschaftliche Studien zur Wirkung und Wirksamkeit der Orthomolekularen Medizin liegen nicht ausreichend vor, die wissenschaftlichen Lager haben noch keinen Konsens gefunden. Sie gehört demnach zu den alternativmedizinischen Disziplinen.

    David Stein

    Praxis für Naturheilverfahren - Sportheilkunde

    Luisenstraße 2-4
    56170 Bendorf

    0261 88966449

    0171 4105249

    E-Mail

    Terminvereinbarung